Frauen gewinnen, WJD wird zweiter, MJD beendet saison, Minispielfest in Barth

In der gestrigen Verbandsligabegegnung zwischen unserer Frauenmannschaft und dem Vellahner SV behielten die Bartherinnen die Oberhand. Dabei haben sich die Vinetastädterinnen zumeist sehr schwer getan, ihre Überlegenheit auch in den Zwischenbilanzen deutlichen zu machen. In der ersten Halbzeit führte das Team schon mit 5 Toren und ließ den Gegner durch Fehlpässe und einer schlechten Chancenverwertung bis zur Pause auf 11:9 herankommen. In der zweiten Spielphase glänzten dann die Bartherinnen mit sehr schönen und effektiven Spielzügen. Und auch die Defensive überzeugte beim SV Motor. Allen voran Lena Heinze, die vom Trainer ein extra Lob für ihre gute Abwehrarbeit bekam. Motor gewann das Spiel 27:19 und ohne überheblich klingen zu wollen, schätzte der Trainer das Ergebnis in der Differenz als zu niedrig ein. Bei diesem Spiel fehlte zum zweiten Mal Claudia Thurow, die sich in der Begegnung gegen den SSV Einheit Teterow eine Handverletzung zuzog und hofft, in der kommenden Woche wieder ins Mannschaftstraining einzusteigen.

Für Motor spielten:
Anika Keller (TW), Peggy Napp (TW), Elaine-Josephine Thum (7), Sandra Spörle (5), Tia-Julie Claußnitzer, Marie-Luise Ratschkowski (9), Saskia Hansen, Anne Evert (2), Judy Laß, Lena Heinze (4)

Das fünfte Minispielfest der Saison fand heute in der Vineta-Sportarena statt. Insgesamt sieben Mannschaften hatten viel Spaß an den Stationen Hangeln am Barren, Zielwerfen, Geschicklichkeitsparcours und beim Spiel Ball über die Schnur. Außerdem wurde natürlich Handball auf dem Minispielfeld gespielt. Hier konnten sich die anwesenden Zuschauer von den zukünftigen Handballtalenten überzeugen und feuerten ihre Mannschaften lautstark an.

Bilder vom Minispielfest gibt es HIER Fotos von Volker Grünwold

Unsere männliche D-Jugend hatte am Samstag ihren letzten Spieltag. Es ging nach Rostock zum HC Empor. Das Team verlor das Spiel mit 25:12, zeigte aber dennoch eine gute Leistung. Die Saison schloss das Team auf dem sechsten Tabellenplatz ab.

Die Wetterlage des gestrigen Samstags war so angespannt, dass unsere D-Jugend Mädchen schon kurz davor waren das Pokalturnier in Laage absagen zu wollen. Letztlich machte sich das Team doch auf den Weg und es sollte sich auch lohnen. Im ersten Spiel trafen die Bartherinnnen auf den Rostocker HC. Unsere Mädchen machten die gleichen Fehler wie in den Meisterschaftsspielen vor drei Wochen und es kam zur 12:6-Niederlage. Nach zwei Spielen Pause war dann der Laager SV 03 der nächste Gegner. Hier sollten dann alle Spielerinnen die sonst nicht so oft zum Wurf kommen, ihr Können zeigen. Unter der Leitung von Josephine Siewert wurde dann ein 3:10-Sieg eingefahren und alle haben sich sehr gefreut. Im Anschluss stand der SV Motor dann dem SV Eintracht Rostock gegenüber. In der Liga konnte dieser Gegner zweimal besiegt und auch heute ging der SV Motor erfolgreich vom Parkett. Es war ein sehr spannendes und gutes Spiel von beiden Seiten. Mit nötigen Quäntchen mehr Siegeswillen konnten die Barther den Sieg von 12:10 für sich verbuchen. Dieser Sieg wurde schon fast wie ein Sieg des Pokalturniers gefeiert. Doch dann sollte das letzte Spiel gegen den Doberaner SV folgen. Die Partie gegen den SVE zerrte sehr an den Kräften der Mädchen und so ging ihnen im Spiel gegen den DSV die Puste aus. Barth verlor ohne Glanz mit einer 2-Toredifferenz. Doch zur Überraschung konnten die Bartherinnen sich aufgrund des guten Torverhältnisses doch noch den 2. Platz sichern und diesen ausgiebig feiern. Alle Mädchen haben ihr Bestes gegeben und die Mannschaftsverantwortlichen Katy Linke, Anja Schaldach und Rene Glänzel danken allen Eltern, die sie den ganzen Tag begleitet haben und mit Obst und Kuchen versorgten. Aber auch dem Laager SV 03 möchte die Mannschaft für die gute Organisation des Turniers danken.

Attachment

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutz