vier Spiele mit Motor Beteiligung

Das Team von Trainer Martin Habermann spielt am kommenden Samstag in der rostocker Sporthalle am Mühlenteich gegen den Sportverein Eintracht Rostock. Die Hansestädterinnen belegen zurzeit den vierten Tabellenplatz der Frauen-Verbandsliga und damit einen Rang vor den Bartherinnen die zuletzt gegen den RHV ins Straucheln gerieten. Habermann hofft, dass seine Mannschaft bei diesem Auswärtsspiel an die Leistungen der zweiten Halbzeit des vergangenen Spieltages anknüpfen kann. Hier zeigte Motor eine gute Leistung, verpasste es allerdings dem Lokalrivalen die Punkte abzunehmen. Der Anpfiff des Spiels erfolgt um 16:00 Uhr.

In eigener Halle werden die Jungs der B-Jugend am Samstag bereits um 10:00 Uhr auf den Plauer SV treffen. Nicht zuletzt der Trainer hofft auf eine Wiedergutmachung, denn das Hinspiel ist den Jungs noch in böser Erinnerung. Hier führte das Team zur Halbzeit noch mit 12:15 und gab das Spiel völlig unverständlich in der zweiten Hälfte mit 30:24 noch aus der Hand. Viel besser machten es die Barther dann am vergangenen Samstag, als sie in einer äußerst spannenden Partie den bis dato ungeschlagenen SV Matzlow-Garwitz mit 18:17 schlugen. Auch in der Partie soll es für Motor wieder Punkte geben, also bitten wir euch alle in Halle und unterstützt das Team bei der Mission Revanche.

Ab 12:00 Uhr kommt es dann an gleicher Stelle zur Begegnung unserer männlichen D-Jugend mit der zweiten Vertretung des HC Empor Rostock. Die Hansestädter hatten in dieser Spielzeit erst eine Niederlage, bei neuen Siegen zu verkraften. Es wird also erneut sehr schwer werden für das D-Jugendteam.

Die weibliche C-Jugend (5.) unseres Vereins wird um 14:00 Uhr in der Vineta-Sportarena auf ihren direkten Tabellennachbarn SG Grimmen/Loitz (6.) treffen. In fünf Spielen gelang es der Sieben von Marcel Lange und Manuela Hoffmann 6 Punkte zusammeln. Nur bei an den SV Eintracht Rostock und den SV Einheit Demmin mussten Zähler abgegeben werden. Jetzt wollen die Mädchen wieder zurück in die Erfolgsspur finden und mit ein bisschen Glück auf Platz vier der Bezirksliga Ost klettern.