Die Spiele vom Samstag

Das Mix-Team aus Mädchen und Jungen der E-Jugend traten am gestriegen Samstag dem Doberaner SV gegenüber. Die ersten beiden Begegnungen dieser Saison verliefen nicht sehr glücklich für die Barther und sie verloren die Partien. Auch gestern zeichnete sich schon früh ab, das unser Team den Gästen erneut das Wasser nicht reichen kann. Als der DSV zur Halbzeit schon 27 Tore erzielen konnte, hatte es für Motor erst zu einem Treffer gereicht. Am Ende verloren die Barther mit 5:41. Lasst den Kopf nicht hängen, eure Zeit wird kommen.

Anders ging es unserer weiblichen D-Jugend. Sie waren am Samstag Gastgeber für den Laager Sportverein 03. Die Trainer des SV Motor klagten im Vorfeld über leichte Personalprobleme, die sich später aber als unbegründet herausstellten. Ohne den Eindruck von Überheblichkeit zu hinterlassen, ging das Team schon in der Vorbereitung auf dieses Spiel von einem Sieg aus. Letztlich sollte es auch so kommen und der SV Motor gewann deutlichen mit 16:1. Dabei blieben die Bartherinnen teilweise dennoch spielerisch hinter den Erwartungen. Lobende Erwähnung kam Josephine Siewert zugute, die im Aufbau die Fäden fest in der Hand zu halten wusste. Das einzige Tor für die Gäste fiel 39 Sekunden vor dem Ende und löste großen Jubel bei den Gästefans aus, die ihr Team über die ganze Zeit wirklich großartig unterstützen. Motor konnte mit diesem Sieg seinen zweiten Tabellenplatz weiter festigen und sollte vorerst auch nicht von ihm verdrängt werden können.

Fotos vom Spiel gibt es HIER

Im Anschluss an unsere D-Jugend musste das Team der männlichen B-Jugend auf die Platte. Dort wartete der Ligaprimus SV Matzlow-Garwitz auf die Barther, die sich in ihrem letzten Spiel nicht gerade mit Ruhm bekleckerten. Der SV MaGa konnte vor diesem Spiel fünf seiner sieben Spiele gewinnen und musste zwei Partien mit einem Unentschieden beenden. Das Hinspiel verloren unsere Jungs in der Fremde deutlich mit 31:19. Die Vorzeichen standen also denkbar schlecht. Unser Trainer verlangte nach der Spielauswertung des letzten Spieltages, in der Vorbereitung auf dieses Aufeinandertreffen von seinen Jungs mehr strategische Verantwortung zu übernehmen. Diese Überlegung und die passenden Worte ließen die Mannschaft, in der vergangen Wochen noch enger zusammenwachsen. Mit vielen planvollen Ideen gingen die Barther in die Partie und es gelang ihnen, dem Favoriten die Stirn zu bieten. Es entwickelte sich ein äußerst spannendes Spiel mit einigen Aufs und Abs für unsere Mannschaft. Nach 12 gespielten Minuten lagen die Gäste mit 5:8 vorne, doch konnte Motor mit einer sehr guten Defensive das Spiel drehen und lag zur Halbzeit mit 10:8 in Führung. Die zweite Hälfte war dann nichts für schwache Nerven. Der SV MaGa glich in der 35. Spielminute erneut aus, verpasste es glücklicherweise aber in der Folge das Spiel erneut zu drehen. Erst in der 48. Minute gingen die Gäste mit 16:17 in Führung. Durch ein Tor von Kai Wenzel glich der SV Motor dann wieder aus und der Treffer eine halbe Minute vor dem Ende durch Oliver Schmidt machte das scheinbar unmögliche möglich und brachte Motor den Sieg. Nach der Analyse von Niklas Linke, hat letztlich auch dieses Spiel die Abwehr und ein super Sören Boeck im Tor gewonnen. Ebenfalls einen guten Job machte der verletzte Ole Zeh von der Bank aus. Er führte das Team mit klaren Ansagen und viel Übersicht durch das Spiel. Die Strategie des Trainers ging auf und brachte seiner Mannschaft einen glänzenden Erfolg.
In einem turbulenten D-Jugend Spiel verloren unsere Jungs im auswärtigen Schwaan mit 17:12. Dabei führte unser Team zur Halbzeit bereits mit 8:10. Doch in der zweiten Spielhälfte bekamen unsere Jungs zunehmend Probleme mit der vorherrschenden aufgeheizten Lage. Der SV Motor kam nur noch zu 2 Treffern und musste mit ansehen, wie die Gastgeber an ihnen vorbeizogen. Unstimmigkeiten gab es zwischen unserer Trainerin, Manuela Hoffmann und den Unparteiischen, die unserer Trainerin kurz vor dem Ende erst die rote und dann auch die blaue Karte zeigten.

Attachment