Der Nachwuchs verliert, während Frauen gewinnen

Nach der verlorenen Partie gegen die SG Uni Greifswald/Loitz (20:26) und dem damit verbundenen Fehlstart ins Jahr 2018, wollten es die Frauen von Trainer Martin Habermann beim heutigen Spiel in Neukoster besser machen. Der VfL Blau-Weiß ließ den Bartherinnen aber in der ersten Halbzeit wissen, dass sie bei diesem Vorhaben auch ein Wörtchen mitzureden haben. Die Gastgeber legten auch gleich von Beginn an los, führten in der zehnten Minute mit 6:3 und dachten auch nach dem Anschlusstreffer zum 6:5 durch Elaine Thum in der 17. Minute nicht daran den Gästen das Feld zu überlassen. Erst kurz vor dem Ende des ersten Durchgangs gelang es unserem SV Motor die Begegnung auszugleichen und beim 10:10 ertönte der Pfiff zur Pause. Nach dem Seitenwechsel waren es dann die Bartherinnen, die das Spiel in die eigenen Hände nahmen und den Gastgebern fortan keine Chance mehr ließen. Mit einem 6:0-Lauf startete Motor in den zweiten Durchgang und ließ ratlose Neuklosterinnen hinter sich. Am Ende gewannen die Frauen hochverdient mit 18:25.

Für Motor spielten:

Anika Keller (TW), Peggy Napp (TW), Judy Laß, Elaine Thum (9), Claudia Thurow (3), Julia Schmidt (7), Marie Ratschkowski (4), Lena Heinze (2), Skadi Paschuss, Anne Evert

Unsere B-Jugend Jungs waren am heutigen Samstag zu Gast beim Plauer SV. Die Mannschaft wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen, um möglichst die Gastgeber von Platz vier der Tabelle zu verdrängen und diesen für sich selbst zu behaupten. Während des Spiels sah es auch lange Zeit so aus, als sollte dieses Vorhaben gelingen. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, wobei Motor seinem Gastgeber immer einen kleinen Schritt voraus zu sein schien. So ging auch die Halbzeitführung von 12:15 für den SV Motor vollends in Ordnung. Nach dem Seitenwechsel sollte es dann spannend weitergehen. Für die Barther etwas zu spannend, denn bereits in der 31. Spielminute glich der PSV das erste Mal aus. Doch die Vinetastädter ließen ein kippen der Partie noch nicht zu. Erst in der 37. Minute führte der Gegner erstmals mit zwei Zählern, ehe Motor kurze Zeit später erneut ausglich. Zehn Minuten vor dem Ende erhöhte der PSV noch einmal sein Pensum und zog letztlich zum 30:24-Endergebnis davon. Der Trainer unserer Jungs zeigte sich nach der Begegnung sehr enttäuscht und hielt die Niederlage letztlich für nicht entschuldbar.

Für Motor spielten:

Sören Boeck (TW), Kai Wenzel (7), Jendrik Glander (4), Paul Gellin, Niels Kock (2), Florian Bartelt, Niklas Linke (3), Ole Zeh (1), Luca Helms, Oliver Schmidt (3), Michel Zobel (4)

Gegen den SV Eintracht das Spiel zu machen, gestaltete sich für unsere Mädchen der C-Jugend seit jeher als schwierig. Und auch am heutigen Tag zeigten die Mädchen wieder zu viel Respekt vor den Mädchen aus der Hansestadt. Der SVE übernahm von Beginn an das Zepter und führte schon früh mit 0:3. Bis zur Halbzeit bauten die Gäste ihre Führung weiter aus und Motor lag zu diesem Zeitpunkt mit 8:15 zurück. Auch in den zweiten 25 Minuten schienen die Bartherinnen mit angezogener Handbremse zu spielen. Während die Eintracht noch einmal 15 Tore erzielen konnte, kam der SV Motor nur noch zu sieben Toren. Endstand 15:30.

Für Motor spielten:
Amy Wallis (1), Nora Gläser (1), Michelle Knull (1), Lilly Helms (2), Enny Lange (1), Laura Schaldach (4), Sophia Fischbein (2), Amy Haamann (2), Maite Fischbein (1)

Fotos zum Spiel der WJC gibt es HIER

Attachment

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutz