Motor-Jugend bestritt sieben Spiele

„Wir haben zwar mit einem Tor verloren, brauchen uns aber nicht verstecken.“ So lautete das Fazit der Übungsleiter unserer weiblichen D-Jugend nach dem Spiel gegen den Doberaner SV. Die Mädchen zeigten auf der Fläche wie man konsequent Lücken nutzt. Durch gute Anspiele und Bewegungen konnten Freiräume geschaffen werden. In der Deckung haperte es dagegen noch etwas, was den Gegnerinnen, nicht zuletzt auch durch ihre Körpergröße, aus zu nutzten wussten. Da konnten die Mädels oftmals nicht gegen halten. Das dennoch stolze Übungsleiterteam wollte vor allem Mariella Möller, die heute ihren ersten Einsatz im Tor mit Bravur meisterte und Nike Metzner hervorheben. Nike ließ ihrer Gegenspielerin keine Chance und steuerte 8 der 16 Motortore bei. Am Ende verlor das Team bitter mit 16:17.

Für Motor spielten:

Mariella Moeller (TW), Alina Glänzel, Mariella Schröter (3), Lena Pollack, Maite Fischbein, Josephine Siewert, Nike Metzner (8), Emilia Lörke (5), Laura Schaldach, Victoria Kersten

Vor dem Spiel unserer männlichen E-Jungs gegen den Schwaaner SV, sorgte Familie Reinecke für eine Überraschung bei den Jungs. Sie übergab neue Aufwärmshirts an die Jungs. Vielen Dank für diese sehr gelungene Geschenk. Das Spiel gegen Schwaan verlief allerdings nicht so glücklich. Mit 3:22 hatten die Barther das Nachsehen. Den Kopf in den Sand stecken müssen die Jungs trotzdem nicht, auch wenn das Ergebnis deutlich ausfällt, schlugen sich die Barther wacker gegen die körperlich überlegenen und zum teil 2 Jahre älteren Schwaaner.

Tief enttäuscht zeigte sich Marcel Lange nach dem Spiel seiner C-Jugend Mädchen gegen den Stavenhagener SV. Dass der SSV die spielerisch bessere Mannschaft war, ist unstrittig und verlieren gegen sie ist auch keine Schande, aber mit dieser Motor-Leistung werden auch die nächsten Spiele nicht gewonnen werden können.
Motor verliert nach desolater Vorstellung mit 11:34.

Für Motor spielten:
Laura Koch (TW), Luisa Müller (TW), Enny Lange (3), Nora Ellen Gläser, Amy Wallis, Lara Haark, Amy Haamann, Lilly Helms (5), Clara Nehls, Sophia Fischbein (1), Florentine Schröter (2), Sarah Hoffmann, Michelle Knull

Keine Chance ließen die C-Junioren von Andi Wallis ihren Gegnern. Mit 43:10 wurden die Gäste von der SG Vorpommern II wieder nach Hause geschickt. Von Beginn an war Motor spielbestimmend. Schon in den ersten Minuten spielte sich die Mannschaft in einen Rausch und gewann die erste Halbzeit mit 21:6. Fast alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Oliver Schmidt war mit 12 Treffern der erfolgreichste Spieler seines Teams.

Für Motor spielten:

Sören Boeck (TW), Niels Kock (2), Niklas Linke (9), Luca Helms (3), Michel Zobel (1), Ole Zeh (8), Kay Wenzel (8), Oliver Schmidt (12), Jendrik Glander

In Doberan mussten unsere Jungs der D-Jugend antreten. Hier hatten sie es sehr schwer gegen die Jungs vom DSV und mussten eine bittere 32:5-Niederlage verkraften. Das nächste Spiel steht für die Jungs am 19.11. auf dem Programm. Dann geht es in der heimischen Halle gegen das Team des Schwaaner SV.

Einen Dämpfer erlitten heute auch die Mädchen unserer E-Jugend. Sie gerieten beim Tabellenzweiten, Rostocker HC II, mit 24:4 unter die Räder. In der Tabelle finden sich die Mädchen jetzt auf Platz 5 wieder. Sie können aber bereit in der nächsten Woche wieder Plätze gutmachen. Wieder in Rostock wartet der SV Pädagogik auf die Bartherinnen.

Die Minis des SV Motor nahmen heute beim Minispielfest in der Rostocker Fiete-Reder-Sporthalle teil. Für viele war es der erste Vergleich mit anderen Mannschaften überhaupt. Trotzdem musste unser Team in der Staffel der Fortgeschrittenen antreten, da sich, auf Grund des kleinen Kaders, das Team mit Spielerinnen aus dem 2008. Jahrgang verstärken mussten. Nach dem die Kids gleich zum Anfang beim Minihandball gefordert wurden, ging es nach den beiden Spielen an zum Torwandwerfen. Im Anschluss stand Zweifelderball auf dem Programm, bei dem die Lütten in der zweiten Partie immer besser wurden. Getestet wurden die Jungs und Mädchen auch im Seilspringen und beim Sprint auf 20 Metern. Hier tat sich Pia Falk besonders hervor und konnte in beiden Disziplinen den 3. Platz aller Teilnehmer erringen. Super organisiert wurde das Spielfest vom SV Eintracht Rostock.

Für den SV Motor spielten:

Max Rochnia, Daniel Sinnig, Pia Falk, Ayleen Arndt, Klara Scharp, Hanna Schmidt, Marit Gläser

Attachment

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutz