Nachwuchsspiel vom Wochenende

Am Samstag hatte unsere männliche Jugend-C mit großen Personalsorgen zu kämpfen. Gegen die SG Vorpommern III fehlten neben etatmäßigen Torhüter Sören Boeck auch Friedrich von Wedelstädt und Titus Jänsch. Aufbauspieler Kay Wenzel übernahm die Rolle des Torwarts und konnte hier auch gute Leistungen zeigen, dennoch musste das Team nach dem Spiel die 2 Punkte mit der SG ziehen lassen. Trainer Andi Wallis war sehr froh, durch die Aufstockung seines Kaders mit D-Jugend-Spieler Luca Helms, überhaupt ein siebenköpfiges Team auf die Platte stellen zu können. Als moralische Unterstützung nahm Paul Gellin auf der Auswechselbank platz. Nach seiner Hüft-OP verbietet der ärztliche Rat noch das Handballspielen. Grund zur Freude verbreitete der nachnominierte Luca Helms, da er 2 Tore beisteuern konnte. Wegen all diese Umstände konnte Trainer Wallis mit der Leistung zufrieden sein und machte seinem Team keine Vorwürfe. Endstand war 16:28.

Für Motor spielten:

Kay Wenzel (TW), Niels Kock (2), Niklas Linke (5), Ole Zeh (2), Michel Zobel (2), Oliver Schmidt (3), Luca Helms (2) und Paul Gellin

Am Samstag wollte das Team von Morena Lemke, welche ab sofort von René Glänzel unterstützt wird, unbedingt die Punkte gegen den SV Matzlow-Garwitz holen. Das Hinspiel fand durch das 9:9-Unentschieden keinen Sieger und das sollte dieses Mal anders werden. In der ersten Halbzeit tat sich das Team mit der 3:3-Angriffs- und Abwehrvariante, wie sie in dieser Altersklasse vorgeschrieben ist noch schwer und konnte sich nicht vom Gegner abheben. Im Gegenteil, das Team lag bis zum Seitenwechsel sogar mit 5:6 zurück. Doch in der zweiten Halbzeit, in welcher die „normale“ Spielweise angewandt werden durfte, schöpfte Motor sein ganzes Potenzial aus und war nicht zu bremsen. Sie kämpften verbissen um jeden Ball. Erzielten 8 weitere Treffer und ließen kein einziges Tor der Gäste zu. Endstand 13:6.

Für Motor spielten:

Antonia Witt, Maite Fischbein, Jule Schünemann, Alina Glänzel, Mariella Schröter, Lena Pollak, Enie Reiser, Josephine Gildemeister, Amy Gau

Am Samstag fand das letzte Turnier der Saison für die Mädchen der F-Jugend in Rostock statt. Hier bekamen die Mädchen es mit dem RHC, SV Eintracht Rostock und SV Pädagogik zu tun. Die Motor-Mädchen begannen im 1. Spiel sehr unkonzentriert. Der RHC dagegen war hellwach und ließ wenige Chancen zu.
Ergebnis: 1:8,
Das Spiel gegen SV Eintracht I dagegen war schon besser. Die Mädchen gingen viel aufmerksamer zu Werke und konnte sich viele Bälle erkämpfen.
Ergebnis 2 : 6
in den letzten beiden Spielen sahen die Zuschauer eine deutliche Steigerung des Teams von Bianka Köhlmann im Vergleich zu den ersten beiden Partien. Die Mannschaft kämpfte bis zum Schluss. Dennoch kamen die Mädchen in beiden Spielen nicht über ein 1:4 hinaus. Am Ende waren alle Sieger, denn der Spaß soll in dieser Altersklasse noch im Vordergrund stehen. Es gab für alle Kids eine Urkunde und ein T-Shirt, somit war die Enttäuschung schnell verschwunden.
Die nächste Aufgabe wartet mit der Pokalrunde am 23.4.16 in Rostock.

Es spielten: Ida Suhr TW,  Leni Röder (1), Hannah Gellin, Lea Glänzel (4), Alyeen Arndt, Hanna Schmidt, Melina Mantey

Die Minis des BHV Rostock-Nord hatten ihr letztes Spielfest am Sonntag in Barth. Das Spektakel begann um 10:00 Uhr in der Vineta-Sportarena und war mit 8 Mannschaften sehr gut besucht. In den Barther Reihen waren 13 Kinder zum Spielfest gekommen. Bei den vielen Spiel- und Sportstationen hatten die Kinder sichtlich viel Spaß. Gegen 12:30 Uhr waren alle Aufgaben erfüllt, bei denen drei Doppelrunden wurden, absolviert. Jedes Kind wurde mit einer Urkunde geehrt. Zusätzlich gab es für alle eine Medaille, welche großzügig von Eltern der Motor-Kinder gesponsort worden sind. Vielen Dank an die Eltern, die dies möglich machten.
Der nächste Termin ist der Minispielfestpokal in Rostock am 10.4.16.

Attachment